Erste Asset Management Blog | Willkommen beim Blog der Erste Asset Management (EAM). Die Erste Asset Management (EAM) koordiniert und verantwortet sämtliche Asset-Management-Aktivitäten innerhalb der Erste Group.

Blogbeiträge

© Fotolia.de © Fotolia.de

Renditechancen bei Osteuropäischen Anleihen intakt

Ein Interview mit Anton Hauser, Senior Fondsmanager des ESPA BOND DANUBIA, über die Renditechancen bei osteuropäischen Anleihen.

Weiterlesen

cat_zinsen

Rendite Radar: Mai 2016

Euro-Unternehmensanleihen konnten im Vormonat im Vergleich zu Euro-Staatsanleihen kräftig zulegen. Das Segment profitierte unter anderem vom Anleihenankaufprogramm der Europäischen Zentralbank, aber auch von dem sich erholenden Ölpreis.

Seit Jahresbeginn konnten alle Schwellenländer-Anleihensegmente stark zulegen. Hier half neben dem steigenden Ölpreis auch die Rücknahme der Zinserhöhungserwartungen für die USA. Aus diesen Gründen präsentieren sich auch US-Hochzinsanleihen wieder interessanter.

Da Unternehmensanleihen im Vergleich zu Staatsanleihen bereits deutlich zulegten, hat sich deren relative Attraktivität verringert. Was für Unternehmensanleihen weiterhin spricht ist der Mangel an Alternativen.

Weiterlesen

© iStock.com © iStock.com

Kreditrisiko bevorzugt

Die Aktien haben sich vom Einbruch zu Jahresanfang erholt und die Anleihen, insbesondere Unternehmensanleihen und Anleihen aus den Schwellenländern, weisen beindruckende Ertragsraten auf. Die Lockerung des monetären Umfelds in China und die Fortführung der lockeren Geldpolitik in den USA haben die Risikoaversion der Investoren vermindert. In der Asset Allocation bevorzugen wir generell das Kreditrisiko. Die Aktien bleiben untergewichtet.

Weiterlesen

(c) iStock Photo (c) iStock Photo

US Notenbank setzt lockere Geldpolitik fort

Die US-amerikanische Zentralbank hat im Rahmen der geldpolitischen Sitzung vom 27. April eine Fortführung der lockeren Geldpolitik signalisiert. Das ist deshalb so bemerkenswert, weil diese Fed-Politik neben der kurzfristigen Stabilisierung der chinesischen Volkswirtschaft einer der wichtigsten Gründe für die Kursanstiege der risikobehafteten Wertpapierklassen seit Februar ist.

Weiterlesen

© Fotolia.de © Fotolia.de

Anleihenmarkt leidet unter abnehmender Liquidität

Autorin: Martina Groll, Senior Fund Managerin

Das Anleihenankaufprogramm der Europäischen Zentralbank trocknet die Anleihenmärkte aus. Die Konsequenz: Investoren müssen neben Zins- und Kreditrisiken das Liquiditätsrisiko gleichermaßen berücksichtigen.

Weiterlesen

© iStock.com © iStock.com

Megatrend Umwelttechnologie

Eine Weltbevölkerung die bis 2100 auf 10 Milliarden Menschen wächst und in die Städte strömt. Immer mehr Umweltprobleme durch die Ausbeutung von Rohstoffen und eine Veränderung des Klimas, das sich durch immer häufiger auftretende Wetterextreme bemerkbar macht. Der Ruf nach einem schonenden Umgang von Ressourcen wird immer lauter.

Weiterlesen

© iStock.com © iStock.com

Brexit: Insellösung statt Gemeinschaftsprojekt? – Teil IV

Aktienmärkte zeigen sich – bisher – unbeeindruckt

Die Debatte um den möglichen Brexit wird intensiver (erst gestern veröffentlichte das britische Finanzministerium eine ernste Warnung) und das britische Pfund handelt nahe historischen Tiefstständen, aber der britische Aktienmarkt zeigt bisher kaum Anzeichen von Stress. Seine Bewertungsprämie gegenüber dem Euro Stoxx 600 (auf Basis des Forward-KGV) ist unverändert, während sein Abschlag zu US-Aktien auf dem geringsten Wert seit Jahren ist, wie wir auch schon in unserem vorigen Blog-Beitrag ausführten.

Weiterlesen