Erste Asset Management - Blog

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/09/iStock_kurs_aktien_000020656499_XXXLarge-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 15. September 2017

Aktien europäischer Banken im Aufwind

(c) iStock

Autor: Tamas Menyhart, Aktien-Fondsmanager, Erste Asset Management

 

Nach einer jahrelangen Durststrecke haben europäische Bankaktien heuer eine solide Wertentwicklung an den Tag gelegt. Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/08/20170802_PD4519.HR_-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 16. August 2017

Deutsche Autohersteller aus Nachhaltigkeitsuniversum ausgeschlossen

Maurizio Gambarini / dpa / picturedesk.com

Autor: Walter Hatak, Research Analyst

 

Gab es geheime Absprachen zwischen VW, Audi, Porsche sowie Daimler und BMW? Wurde versucht den Wettbewerb gezielt außer Kraft zu setzen? Medienrecherchen legen einen Verstoß gegen das Kartellrecht nahe und zeigen einen Zusammenhang zwischen der Dieselabgasaffäre und den in gemeinsamen Arbeitsgruppen gefällten Vereinbarungen.

 

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/04/iStock-491451941-890x390.jpg
Paul Severin am 04. April 2017

Batterien: Drahtseilakt zwischen Profit und Verantwortung

(iStock)

Strom kommt aus der Steckdose. Was sich dahinter verbirgt, ist ein Drahtseilakt zwischen Produktion und Nachfrage. Gerät dieses Gleichgewicht aus der Bahn, kommt es zum Blackout. Und gerade die Stromproduktion aus erneuerbaren Energiequellen schwankt enorm. Eine Lösung für dieses Problem sind Energiespeicher, insbesondere Batterien. Letztere bieten den Vorteil, dass sie auch dezentral produzierten Strom – etwa von Solarzellen – effizient speichern können. Zudem machen sie den Strom mobil und können Benzin und Diesel in unseren Fahrzeugen ersetzen. Im Gespräch erklärt Dominik Benedikt, Senior ESG-Analyst bei der Erste Asset Management, die Auswirkungen der steigenden Nachfrage nach Batterien in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/03/iStock-92098991-890x390.jpg
Paul Severin am 20. März 2017

Wie nachhaltig sind Batterien?

(iStock)

Immer mehr Geräte sind heute nicht mehr auf einen permanenten Stromanschluss angewiesen und können damit mobil genutzt werden. Batterien sorgen dafür, dass Energie unabhängig vom Erzeugungszeitpunkt und Ort jederzeit zur Verfügung steht. In einer Welt, die ohne Energie nicht funktioniert, brauchen wir Speicher, die Energie horten. Jede dieser Lösungen hat aber ihren Preis – auch aus Sicht der Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Nachhaltigkeitsmagazins ERSTE RESPONSIBLE RETURN – The ESG Letter:

esgletter.de.erste-am.com

 

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2016/11/iStock-537876168-890x390.jpg
Peter Szopo am 30. November 2016

Besteht Potenzial für eine Jahresend-Rallye?

© iStock.com

Technisch gesehen ist das Konzept der „Jahresend-Rallye“ ein Mythos – zumindest, wenn man einen Blick auf die Empirie wirft. In den letzten zehn Jahren verzeichnete beispielsweise der S&P 500 im Dezember eine Performance von durchschnittlich +1,12%, womit dieser Monat der Fünftbeste des Jahres war (siehe Abb.1). Über den gesamten Zeitraum von 2006 bis 2015 war dieser Monat kein einziges Mal unter den Siegern.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2016/06/iStock_90573539_XLARGE-890x390.jpg
Gerhard Winzer am 24. Juni 2016

Independence Day

© iStock.com

Am 23. Juni hat die Bevölkerung im Vereinigten Königreich in einem Referendum über den Ausstieg aus der Europäischen Union abgestimmt. Im Prinzip hat das Vereinigte Königreich dadurch die vermeintliche (?) staatliche Souveränität zulasten der wirtschaftliche Vorteile einer EU-Mitgliedschaft erhöht. Für den „Rest“ der EU wird dadurch sowohl die wirtschaftliche als auch die politische Ebene geschwächt.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2016/04/iStock_windmill_ESG_0000477-890x390-1461146234.jpg
Paul Severin am 20. April 2016

Megatrend Umwelttechnologie

© iStock.com

Eine Weltbevölkerung die bis 2100 auf 10 Milliarden Menschen wächst und in die Städte strömt. Immer mehr Umweltprobleme durch die Ausbeutung von Rohstoffen und eine Veränderung des Klimas, das sich durch immer häufiger auftretende Wetterextreme bemerkbar macht. Der Ruf nach einem schonenden Umgang von Ressourcen wird immer lauter.

Weiterlesen

Blog per E-Mail abonnieren