Erste Asset Management - Blog

Artikel zu Schlagwort: China
http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/11/Beijing_communist_party_reelection-890x390-1510843783.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 17. November 2017

China auf dem Weg zu neuer Stärke

Xinhua / Eyevine / picturedesk.com

Eindrücke einer Pekingreise
Autor: Thomas Oposich, Senior Fondsmanager Anleihenfonds

Eine Fahrt durch Peking führt eines vor Augen: Gigantomanie ohne Grenzen – in Bezug auf Häuser, Verkehr und Menschen. Eine Fahrt mit dem Tuk Tuk, der einem Motorroller auf drei Rädern ähnelt, erlaubt eine kurze Reise in die Vergangenheit. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird einem in diesem Moment sichtbar vor Augen geführt.

Ungeachtet der Gegensätze in den sozialen Strukturen, bleibt die Blickrichtung in der Millionen-Metropole nach vorne gerichtet. Geführt von staatlicher Hand soll das Land zu „neuer Stärke“ geführt werden. Die Einflussnahme gerade im Bereich der Infrastruktur und bei Immobilienprojekten ist enorm.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/10/20171010_PD4264.HR_-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 18. Oktober 2017

IWF-Konferenz in Washington: Positiver Ausblick für Schwellenländer

ANDREW CABALLERO-REYNOLDS / AFP / picturedesk.com

 

Gastautor: Felix Dornaus, Senior Fondsmanager

 

Im Folgenden möchte ich die Eindrücke darlegen, die ich bei den Präsentationen des IWF in Washington von 12. bis 15. Oktober 2017 gewinnen konnte.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2015/08/iStock_000059963534_XXXLarge-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 05. Oktober 2017

Renmimbi – eine staatlich regulierte Währung

© iStock.com

 

Gastautorin: Jenny Teng, Senior Fondsmanager

 

Jenny Teng ist Senior Fondsmanagerin im Aktien-Team der Erste AM. Die gebürtige Chinesin ist seit 2008 für die ERSTE-SPARINVEST tätig und für die asiatischen Aktienmärkte zuständig.

 

 

Über eine lange Zeit hat die chinesische Währung, der Renmimbi (RMB), eine Schwächephase durchgemacht. Dieses Jahr ist anders.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2015/08/iStock_000059963534_XXXLarge-890x390.jpg
Gabriela Tinti am 07. Juli 2017

China öffnet A-Shares für den Weltmarkt

© iStock.com

Chinas Markt öffnet sich zunehmend dem globalen Markt. Nachdem bereits letztes Jahr im Oktober 2016 der Renminbi in den Währungskorb der Internationalen Währungsfonds aufgenommen worden ist, folgt nun ein weiterer Schritt in Richtung Liberalisierung. China gibt A-Shares über Handelsplattformen für den internationalen Handel frei.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/05/IMF_20170422_PD3341.HR_-890x390-1494422527.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 11. Mai 2017

Meine Eindrücke vom IWF-Meeting in Washington: Emerging Markets “alive and kicking”

Jose Luis Magana / AP / picturedesk.com
Felix Dornaus, Senior Fondsmanager Schwellenländeranleihen

Autor: Felix Dornaus
Senior Fondsmanager Schwellenländeranleihen

 

Vom 20.-23. April fand das Frühlingsmeeting des Internationalen Währungsfonds in Washington statt. Diese Veranstaltung war der Anlass für eine Investorenkonferenz, an der ich teilnahm, um mir Eindrücke über die Lage der Weltwirtschaft, Chancen und Herausforderungen zu verschaffen.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2015/10/CIMG9296-890x390-1445347034.jpg
Gerhard Winzer am 20. Oktober 2015

Kapitalmärkte in der „Twilight Zone“

© Ulrike Gruber / www.art-of-zeug.at

Sind die Kursrückgänge bei den riskanten Wertpapierklassen vorüber? Seit einigen Wochen verzeichnen die globalen Aktienmärkte, Anleihen mit Kreditrisiko und Währungen von Schwellenländern wieder deutliche Kursanstiege. Hat sich die fundamentale Situation verbessert, oder wurden an den Kapitalmärkten zu negative Entwicklungen antizipiert?

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2015/08/iStock_000059963534_XXXLarge-890x390.jpg
Gerhard Winzer am 17. August 2015

Abwertung der chinesischen Währung

© iStock.com

China hat am 11. August die Währung gegenüber dem US-Dollar um 1,9% abgewertet und bekannt gegeben, die zukünftige Preisbildung des Renminbi von Angebot und Nachfrage auf dem Devisenmarkt bestimmen zu lassen. In einer Pressekonferenz hat die Zentralbank jedoch bekannt gegeben, dass sie weiterhin interveniert, wenn die Entwicklung der chinesischen Währung gegenüber den anderen Währungen zu „volatil“, „irrational“ oder „verzerrt“ ist.

Weiterlesen

Blog per E-Mail abonnieren