Erste Asset Management - Blog

Artikel zu Schlagwort: Italien
http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/08/Fotolia_60791612_L-890x390-1502106624.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 08. August 2017

Aktienmärkte: Auf die europäische Karte setzen

© Fotolia.de
Markus Jandrisevits
© Stephan Huger

Autor: Dieter Kerschbaum, Communications Specialist Österreich

 

Die Europäische Wirtschaft hat in den letzten Monaten an Fahrt aufgenommen. Jüngste Prognosen zeigen, dass sich das Wachstum heuer deutlich beschleunigen wird. Selbst in den „Problemländern“ wie z. B. Italien, Spanien und Portugal zieht die Wirtschaft an. Möglicherweise ein guter Zeitpunkt, um in Aktien europäischer Unternehmen zu investieren. Wir sprachen mit Markus Jandrisevits, seit 2001 Fondsmanager des mit 4 Morningstar-Sternen ausgezeichneten europäischen Aktien-Dachfonds, über Anlagechancen an den europäischen Börsen.

 

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/06/BancaPopolarediVicenza-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 30. Juni 2017

Quo vadis Bankenunion? Italienische Banken in der Krise

Stefan Rößler, Fondsmanager Fixed Income bei Erste Asset Management

Autor: Stefan Rößler
Fondsmanager Fixed Income

Vor ziemlich genau zehn Jahren begann das Platzen der Immobilienblase in den USA und stürzte vor allem über den Finanzsektor auch die globale Wirtschaft in eine schwere Rezession.

Um Schlimmeres zu verhindern mussten viele Finanzinstitute von Regierungen – und damit letztlich von den Steuerzahlern – vor dem Bankrott gerettet werden. Eine der Lehren der Finanzkrise wäre gewesen,  Bankenrettungen durch Steuerzahler – Bail-Out – in Zukunft zu verhindern.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2016/12/iStock-174246054-890x390.jpg
Gerhard Winzer am 02. Dezember 2016

Italien – der dritte Dominostein

© iStock

Am Sonntag, den 4. Dezember findet in Italien eine Volksabstimmung über eine Änderung der Verfassung statt. Das ist vor allem deshalb relevant, weil im Fall einer Ablehnung die politische Unsicherheit ansteigen würde.

Weiterlesen

Blog per E-Mail abonnieren