Erste Asset Management - Blog

Artikel zu Schlagwort: Rendite
http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/01/TM_zinsen_2048x512px-1-890x390-1494579197.jpg
Paul Severin am 14. September 2017

Rendite Radar: September 2017

Die Rentenmärkte konnten sich zuletzt fast durchwegs positiv entwickeln. Die leicht unter den Erwartungen liegenden US-Konjunkturzahlen, vorsichtige Äußerungen der Zentralbanker beim jährlichen Treffen in Jackson Hole und geopolitische Unsicherheiten durch die Entwicklungen in Nordkorea haben zu einer leicht positiven Entwicklung von Staatsanleihen geführt. Ebenfalls leicht positiv zeigten sich Unternehmensanleihen und Anleihen aus Schwellenländern. Eine Ausnahme bildeten die US-amerikanischen Hochzinsanleihen, die leichte Einbußen hinnehmen mussten.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/07/iStock_chart-illustration-890x390-1500450330.jpg
Harald Egger am 26. Juli 2017

Style Management in der Praxis: Teil 2

(c) iStock

Nachdem wir im ersten Teil zum Thema Style Management in der Praxis verschiedene Stile im Aktienmanagement definiert und erläutert haben, beschäftigen wir uns nun mit der Performance der einzelnen Stile sowie deren Ertrags-Risiko Relation im Laufe der Zeit.

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2017/07/iStock_chart-illustration-890x390-1500450330.jpg
Harald Egger am 20. Juli 2017

Style Management in der Praxis: Teil 1

(c) iStock

Stilsicherheit ist nicht nur in der Mode gefragt, sondern auch immer mehr im Aktienmanagement. Doch was heißt es genau, wenn wir im Aktienmanagement von Stilen sprechen? Und ändern sich die Vorlieben für Stile ähnlich wie in der Mode von Zeit zu Zeit? …und was löst diese aus? Fragen über Fragen, doch bevor wir in Teil 2 mehr ins Detail gehen wollen, klären wir zuerst, was wir unter Stilen verstehen:

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2016/06/Fotolia_69474500_L-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 05. Juli 2017

Dynamisches Anleihemanagement: Renditechancen durch richtige Mischung

© Fotolia.de

Autorin: Christin Bahr, Product Management Securities Erste Group

Wir haben Gerhard Beulig, Senior Fondsmanager bei der Erste Asset Management, drei Fragen zu dem von ihm gemanagten Dachfonds gestellt. Was macht den Fonds in diesem Umfeld interessant, wie ist er positioniert und was sind derzeit die größten Herausforderungen?

Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2016/12/iStock_000013878393XLarge_FED-890x390.jpg
Gerhard Winzer am 16. Dezember 2016

US-Notenbank untermauert Trend-Wechsel

(c) iStock

Im heurigen Jahr haben einige wichtige Trend-Wechsel stattgefunden. Einer davon ist, dass der Trend der Wachstumsenttäuschungen vorüber ist. Die Projektionen für das Wirtschaftswachstum und die Inflation werden nicht mehr nach unten revidiert.Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2015/05/iStock_Glas_Halbvoll_Medium-890x390-1433169867.jpg
Gerhard Winzer am 01. Juni 2015

Wirtschaftswachstum: Ist das Glas zu einem Drittel voll oder zu zwei Dritteln leer?

Quelle: iStock

Schwaches Wachstum

Das reale globale Wirtschaftswachstum war im ersten Quartal schwach. Die Schätzungen lauten auf ein Wachstum gegenüber dem Vorquartal und auf das Jahr hochgerechnet von 1,5%. Damit ist der jahrelange Trend der Revision der Wachstumserwartungen nach unten intakt. Das hält die Befürchtungen aufrecht, dass die Weltwirtschaft auf eine anhaltende Stagnation zusteuern könnte.

Wachstumsdelle?

Sektorenweise betrachtet war diese Entwicklung breit unterstützt. Sowohl die Einzelhandelsumsätze als auch die Industrieproduktion, die Exporte und die Unternehmensinvestitionen waren schwach. Auf der Länderebene stechen die USA mit einer Stagnation, China mit einer kräftigen Abschwächung und Russland und Brasilien mit einer Schrumpfung hervor. Auffallend ist, dass die Eurozone, Osteuropa und Japan eine Beschleunigung des Wachstums aufweisen. Diese Länder repräsentieren annähernd ein Drittel des weltweiten Bruttoinlandsproduktes. War das schwache globale Wachstum im ersten Quartal nur temporär? Ist das Glas zu einem Drittel voll oder bereits zu zwei Drittel leer?
Weiterlesen

http://newsroom.sparkasse.at/wp-content/uploads/sites/9/2014/10/Bild1-und-Bild4-890x390-1431536148.jpg
Gerhard Winzer am 15. Mai 2015

Änderung des Marktregimes

Quelle: fotolia

Die großen Trends der vergangenen Monate wie die Festigung des US-Dollar, die Abschwächung des Ölpreises, fallende Rendite, und Outperformance von Aktien in der Eurozone haben sich in den vergangenen Tagen bzw. Wochen teilweise heftig umgekehrt. Was steckt dahinter?

Wenn sowohl die Nachfrage (das Wirtschaftswachstum) als auch das Angebot (das Produktivitätswachstum) schwach und die Zentralbankpolitiken sehr locker sind, führt das dem Lehrbuch entsprechend zu Renditerückgängen bzw. niedrigen Renditen. Tatsächlich waren nach der Großen Rezession in den Jahren 2008 / 2009 die Renditen hoch. Mit dem Übergang zu einer langsamen, schwachen und fragilen Erholung haben die Renditen einen sinkenden bzw. die Kurse einen steigenden Trend eingeschlagen (= Asset Price Inflation). Auch wenn das volkswirtschaftliche Regime unverändert ist, kann sich das Marktumfeld ändern. Denn je höher der Kurs eines Wertpapiers ist, desto niedriger der erwartete Ertrag bzw. die Rendite.
Weiterlesen

Blog per E-Mail abonnieren