10 Ergebnisse zum “Monatsarchiv: April 2017”

Monatsarchiv: April 2017

Kurven-Diskussion Teil 3 – Berge und Täler
Kurven-Diskussion Teil 3 – Berge und Täler
(c) Fotolia

Kurven-Diskussion Teil 3 – Berge und Täler

Kurz oder lang(fristig) veranlagen, die Frage, die sich Anleihe-Investoren stellen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf deutsche Staatsanleihen mit 2 Jahren Restlaufzeit (RLZ)
(= kurz) und solchen mit 10 Jahren RLZ (= lang). Genauer gesagt interessiert uns die Zinsdifferenz zwischen den langen und den kurzen Zinsen. Der Fachbegriff dazu lautet „Steilheit der Zinskurve“.

Kurven-Diskussion Teil 1 – nicht nur für Rennfahrer interessant
Kurven-Diskussion Teil 1 – nicht nur für Rennfahrer interessant
(c) Andre/Sutton/EXPA/picturedesk.com

Kurven-Diskussion Teil 1 – nicht nur für Rennfahrer interessant

Waren Sie schon einmal in Monte Carlo beim Grand Prix? Dann kennen Sie ja das Problem, wenn man zu spät in eine Kurve einlenkt! Schneller als man reagieren könnte, streift der Rennwagen die Leitplanke – und eine Menge Geld geht drauf für die Reparaturen.

Was das Türkei-Referendum für die Kapitalmärkte bedeutet
Was das Türkei-Referendum für die Kapitalmärkte bedeutet
(c) Fotolia

Was das Türkei-Referendum für die Kapitalmärkte bedeutet

Ein „Ja“ für Erdogans geplantes Verfassungsreferendum in der Türkei wäre für Investoren ein zweischneidiges Schwert: Das geplante Präsidialsystem könnte für die Märkte und Wirtschaft kurzfristig Entlastung bedeuten. Langfristig birgt dieses Szenario allerdings auch hohe Risiken. Mit einem „Nein“ wäre Investoren allerdings auch nicht geholfen.

Der Reflation-Trade ist vorerst zu Ende
Der Reflation-Trade ist vorerst zu Ende
(c) iStock

Der Reflation-Trade ist vorerst zu Ende

Auf den Märkten hat im März eine Konsolidierung eingesetzt. Der globale Aktienindex, die Renditeaufschläge für das Kreditrisiko und die Renditen von kreditrisikolosen Staatsanleihen verlaufen seitwärts. Zuvor hatten die risikobehafteten Wertpapierklassen bemerkenswerte Kursanstiege verzeichnet, während die kreditrisikolosen Anleihen Kursverluste aufwiesen. Ist der sogenannte „Reflation-Trade“, also die Positionierung auf ein ansteigendes nominelles Wirtschaftswachstum, zu Ende?

Tschechische Nationalbank gibt Währungsuntergrenze auf
Tschechische Nationalbank gibt Währungsuntergrenze auf
(c) Fotolia

Tschechische Nationalbank gibt Währungsuntergrenze auf

Die tschechische Nationalbank hat sich heute von ihrer vor dreieinhalb Jahren eingeführten Währungsuntergrenze von 27 CZK/EUR verabschiedet. Die Entscheidung kommt nicht unterwartet. Viele Investoren haben im Vorfeld auf diese Aufhebung spekuliert. Die Spekulation auf die Aufhebung ist wohl zur Zeit einer der populärsten Trades. Die tschechische Krone hat wie erwartet gegenüber dem Euro etwas zulegen […]

Batterien: Drahtseilakt zwischen Profit und Verantwortung
Batterien: Drahtseilakt zwischen Profit und Verantwortung
(iStock)

Batterien: Drahtseilakt zwischen Profit und Verantwortung

Strom kommt aus der Steckdose. Was sich dahinter verbirgt, ist ein Drahtseilakt zwischen Produktion und Nachfrage. Gerät dieses Gleichgewicht aus der Bahn, kommt es zum Blackout. Und gerade die Stromproduktion aus erneuerbaren Energiequellen schwankt enorm. Eine Lösung für dieses Problem sind Energiespeicher, insbesondere Batterien.