Erste Asset Management - Blog

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2018/02/iStock-803299674_Inflation-890x390-1517497430.jpg
Gerold Permoser am 19. Februar 2018

Wie funktioniert Inflation? – Teil 2: Treiber der Inflationsentwicklung

(c) iStock

In Teil 1 der dreiteiligen Serie zum Thema Inflation beschäftigten wir uns mit den Funktionen der Inflation. In Teil 2 geht es nun um die Treiber, die auf die Entwicklung Einfluss nehmen.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2017/06/iStock_106416219_XLARGE-890x390-1497877166.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 18. Dezember 2017

Gute Entwicklung bei Hybridanleihen

(c) iStock

Autorin: Christin Bahr, Product Management Securities Erste Group

Seit dem Fondsstart des Hybridanleihenfonds ist ein Jahr vergangen. Aus diesem Anlass haben wir Fondsmanager Roman Swaton 3 Fragen zu dem von ihm gemanagten Fonds gestellt.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2017/01/Ausblick_iStock-488536442-890x390.jpg
Gerhard Winzer am 20. September 2017

Szenarien für die Wirtschaftsentwicklung 2018

© iStock.com

Das dritte Quartal neigt sich dem Ende zu. Traditionell beginnt damit die Formulierung einer Strategie für das nächste Jahr. Ein wichtiger Teil davon ist die Erstellung von Szenarien. Ausgehend vom aktuellen Umfeld werden in diesem Blog drei weitere Szenarien skizziert.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2016/02/bull-and-bear_iStock_web-890x390-1454944011.jpg
Harald Egger am 09. Februar 2016

Aktuelle Gewinnentwicklung mahnt bei Aktien zur Vorsicht

© iStock.com

Die internationalen Aktienbörsen hatten einen sehr schwachen Start in das neue Jahr. Als Begründung wurden in erster Linie China und der Ölpreisverfall genannt. Eine schwächere Wirtschaft in China wird aufgrund der Größe des Lands mit Sicherheit auch international spürbar sein. Ein schwächerer Ölpreis ist zwar positiv für den Konsumenten, verursacht aber einen nicht zu vernachlässigen Stress im Energiesektor, aber auch bei Banken, die Kredite an den Sektor vergeben.

Ein Faktor, der bislang eher vernachlässigt wird, ist die allgemeine Gewinnsituation der börsennotierten Unternehmen. Deshalb wollen wir uns in diesem Beitrag dieser Thematik widmen. Ohne Gewinnanstiege sind steigende Aktienkurse nachhaltig nicht realisierbar.

Höhepunkt des Gewinnzyklus liegt hinter uns

Was sich im Developed-Market-Aktienuniversum beobachten lässt ist die Tatsache, dass der Höhepunkt des Gewinnzyklus im Februar 2015 erreicht wurde. Seither fallen die Gewinne – zwar nur leicht – dafür aber kontinuierlich. Diese Tendenz ist besorgniserregend.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2018/04/iStock_EZB_Bank_000035028616_XXXLarge-890x390.jpg
Gerhard Winzer am 20. April 2018

Eingetrübte Stimmungslage an den Finanzmärkten

Das Umfeld für die Finanzmärkte hat sich etwas eingetrübt. Das Wachstum der Industrieproduktion und die Umfrage-basierten Indikatoren für das Wirtschaftswachstum fallen, während der Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie die angespannte geopolitische Lage im Nahen Osten die Risiken für das globale Wachstum nochmals erhöht haben. Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2018/04/Weltfondstag_herobild_1500x496px-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 19. April 2018

Weltfondstag 2018: Es geht um Wohlstand für alle

Autor: Dieter Kerschbaum, Communications Specialist Österreich

 

Am 19. April wird in der österreichischen Finanzbranche bereits zum sechsten Mal der Weltfondstag begangen. Dieser Tag ist dem Vater des Fondsgedankens, dem Niederländer Abraham van Ketwich gewidmet, der am 19. April 1744 geboren wurde. Ketwich erkannte, dass mit Hilfe eines Fonds die Risiko-Streuung deutlich besser wird und gleichzeitig die Kosten für jeden Anteilsinhaber sinken. Damit wurde der Grundstein für den heutigen, modernen Investmentfonds gelegt.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2017/01/TM_zinsen_2048x512px-1-890x390-1494579197.jpg
Paul Severin am 16. April 2018

Rendite Radar: April 2018

Die Wirtschaft wächst nach wie vor breit und stark. Gleichzeitig erkennt man, dass die Dynamik nachlässt. Die Geldpolitik wird zusehends restriktiver. Zuletzt hat auch die Bank of Japan veröffentlicht, dass sie intern über Ausstiegsszenarien aus ihrem Asset-Kaufprogramm nachdenkt. Bei der Europäischen Zentralbank rechnet man damit, dass sie in den nächsten zwölf Monaten ihr Programm ebenfalls beenden wird. Federal Reserve, Bank of England und Bank of Canada werden demnächst weiter an der Zinsschraube drehen.

Weiterlesen

Blog per E-Mail abonnieren