Megatrends, die unser Leben verändern

Megatrends, die unser Leben verändern
Megatrends, die unser Leben verändern
Beitrag teilen:

Vom 9. September bis 9. Oktober 2019 liegt der neue, aktiv gemanagte Aktienfonds ERSTE FUTURE INVEST zur Zeichnung auf. Der neue Fonds veranlagt in 5 Megatrends die nicht nur unser tägliches Leben beeinflussen, sondern auch die Art und Weise, wie unser Geld angelegt wird.

Wenn von Megatrends in der Geldanlage die Rede ist, dann meint man oft Themen bzw. Entwicklungen, die auf viele Jahre Bestand haben und maßgebliche Veränderungen bewirken können. Die Megatrends, die am häufigsten genannt werden sind Gesundheit & Vorsorge, Lebensstil, Technologie & Innovation, Umwelt & Saubere Energie, und aufstrebende Märkte.

Was ist das Besondere an dem neuen Megatrends-Aktienfonds?

Megatrends sind aus gutem Grund in der öffentlichen Wahrnehmung sehr präsent. Wir stehen am Beginn einiger sehr spannender Entwicklungen: Elektromobilität, autonomes Fahren, künstliche Intelligenz oder virtuelle Realität im Industrie- oder Medizinbereich sind noch relativ junge Felder zeigen aber bereits heute ihr enormes Potential.

Mit diesem Fonds können Anlegerinnen und Anleger an allen diesen Megatrends zugleich partizipieren. Im konzentrierten Portfolio werden die Trends über die Titelauswahl aktiv gewichtet.

Welches Gewicht messen Sie welchen Trends zu?

In unserem konzentrierten Portfolio mit zirka 70 Aktien sind alle angeführten Megatrends abgebildet. Dort wo aufgrund der Themenbreite die Darstellung im Fonds über Einzeltitel schwierig wäre, investieren wir in geeignete Subfonds z.B. beim Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen.

Die exakte  Gewichtung der Trends ändert sich daher permanent. Andere Schwerpunkte wie beispielsweise Robotik und künstliche Intelligenz bilden wir über 4 bis 5 Aktien ab, die wir als besonders chancenreich erachten.

Als Anlegerin oder Anleger im Fonds erspart man sich jedenfalls die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Abgesehen davon bräuchte man beim Kauf einzelner Aktien erheblich mehr Kapital, um eine sinnvolle Streuung zu erzielen.

Fondsmanager Bernhard Selinger

Bernhard Selinger, Fondsmanager ERSTE FUTURE INVEST


„Bringen wir es auf den Punkt: es werden nicht nur Unternehmen mit bereits üppigen Gewinnen und soliden Bilanzen sein. Die unterschiedliche Dynamik der Megatrends hat großen Einfluss auf die Auswahl.“

Fondsmanager Bernhard Selinger über die Auswahl der besten Unternehmen.

Wie gehen Sie bei der Auswahl der Aktien vor?

Wir wählen die Titel komplett diskretionär aus, d.h. nach unserer Einschätzung über die chancenreichsten Trends und Aktien. Ein kompliziertes Regelwerk oder das „Kleben“ an einem Index gibt es bei diesem Fonds nicht.

Wir können ohne Scheuklappen, unabhängig von Unternehmensgröße, quer durch Branchen und Länder, jene Unternehmen auswählen, von denen wir überzeugt sind, dass sie überproportional von den beobachteten Trends profitieren werden.

Und das wären dann welche?

Bringen wir es auf den Punkt: es werden nicht nur Unternehmen mit bereits üppigen Gewinnen und soliden Bilanzen sein. Die unterschiedliche Dynamik der Megatrends und ihrer jeweiligen Subtrends hat daher großen Einfluss auf die Portfolio-Struktur.

Neben Bluechips, welche die Entwicklungen ihrer Branche maßgeblich prägen und die Marktmacht haben neue Trends einzuleiten, findet sich im Fonds eine Vielzahl von Nischenplayern – junge Unternehmen, oftmals führend bei Forschung & Entwicklung, mit deutlich höherem Risiko aber natürlich auch entsprechend höheren langfristigen Ertragschancen.

Beispiele für etablierte Player sind z.B. Amazon oder Alphabet. Die sind führend in ihren Branchen und können Trends in eine neue Richtung entwickeln. Neben ihren bekannten Geschäftsfeldern engagagieren sie sich maßgeblich im Bereich autonomes Fahren (WaymoAlphabet) bzw. treiben die Forschung bei künstlicher Intelligenz und Drohnen voran (AWS – Amazon).

In einer komplett anderen Phase des Unternehmenslebenszyklus befinden sich junge Nischenplayer wie PetIQ oder Cyan. Trends wie Haustier Gesundheit & Wellness oder Online-Sicherheit weisen enormes Wachstumspotential auf.

Es bringt aber nichts, sich bei solchen jungen Unternehmen ausschließlich an herkömmlichen Kennzahlen wie etwa dem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) zu orientieren, zumal diese Unternehmen vielfach noch überhaupt keine Gewinne schreiben und vom Markt eher hinsichtlich ihres Wachstumspotentials bewertet werden.

Ein Portfolio mit einer größeren Zahl kleinerer und jüngerer Unternehmen impliziert ein höheres Risiko für Kursschwankungen. Wie sollen sich Anlegerinnen und Anleger am besten verhalten?

Der ERSTE FUTURE INVEST ist ein Fonds für Leute, die neuen Technologien offen gegenüber stehen und von ihnen profitieren möchten. Mehr Chancen heißt, dass es natürlich auch zu größeren Preis-Schwankungen an den Börsen kommen kann. Das liegt in der Natur einer Aktien-Anlage.

Dem höheren Risiko steht aber auch ein höheres langfristiges Ertragspotenzial gegenüber. Der Risiko/Ertrags-Hinweis und der empfohlene Anlagehorizont sind zu beachten. Bei einem Megatrend Fonds geht es, wie die Bezeichnung schon ausdrückt, um Entwicklungen, die viele Jahre anhalten sollten.

Und da reden wir eher über 15 Jahre und länger, vielleicht auch Jahrzehnte. Der Fonds eignet sich daher hervorragend für schrittweises Anlegen mit einem Fondssparplan. Für risikobewusste Anlegerinnen und Anleger gibt es bei der Erste Bank auch eine Variante mit Kapitalgarantie.

 

Wichtige rechtliche Hinweise:
Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Entwicklungen.

REAGIEREN SIE AUF DEN ARTIKEL

WICHTIGE RECHTLICHE HINWEISE

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH und ERSTE Immobilien Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH und ERSTE Immobilien Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt und im Falle der ERSTE Immobilien Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ bzw. auf der Homepage unter www.erste-am.com bzw. www.ersteimmobilien.at veröffentlicht.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com bzw. www.ersteimmobilien.at abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der jeweiligen Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com bzw. www.ersteimmobilien.at ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu. Da es sich hierbei um einen Blog handelt, werden die in den jeweiligen Einträgen angegebenen Daten und Fakten sowie Hinweise nicht aktualisiert. Diese entsprechen dem Redaktionsstand zum oben angeführten Datum. Die jeweils aktuellen Daten und Hinweise in Bezug auf Fonds entnehmen Sie bitte den Angaben unter dem Menüpunkt „Fondssuche“ auf www.erste-am.at.