Erste Asset Management - Blog

Artikel zu Schlagwort: Emerging Markets
https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2016/10/Fotolia_117871386_L-890x390.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 28. November 2017

Emerging Markets sind längst kein Rohstoff-Thema mehr

© Fotolia.de

Das Interview mit Gabriela Tinti führte Dieter Kerschbaum, Erste AM Communications.

 

Der weltweite Konjunkturmotor „brummt“ ordentlich. Und auch in den Ländern an der Schwelle zu den Industrieländern ist das angesprungene Wachstum spürbar. Selbst in „Problemstaaten“ wie Brasilien oder Russland geht es, u.a. aufgrund des gestiegenen Ölpreises, wieder aufwärts.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2017/05/IMF_20170422_PD3341.HR_-890x390-1494422527.jpg
Gast-AutorIn / Guest Author am 11. Mai 2017

Meine Eindrücke vom IWF-Meeting in Washington: Emerging Markets “alive and kicking”

Jose Luis Magana / AP / picturedesk.com
Felix Dornaus, Senior Fondsmanager Schwellenländeranleihen

Autor: Felix Dornaus
Senior Fondsmanager Schwellenländeranleihen

 

Vom 20.-23. April fand das Frühlingsmeeting des Internationalen Währungsfonds in Washington statt. Diese Veranstaltung war der Anlass für eine Investorenkonferenz, an der ich teilnahm, um mir Eindrücke über die Lage der Weltwirtschaft, Chancen und Herausforderungen zu verschaffen.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2017/03/iStock_76142303_XLARGE_Kuala-Lumpur-890x390.jpg
Gabriela Tinti am 03. März 2017

Wie entwickeln sich die Aktien? – Schwellenländer im Fokus

(iStock)

Die Entwicklung der Schwellenländer-Börsen blieb in den letzten Jahren hinter den Erwartungen zurück. Spekulationen über die Abschwächung der Wirtschaft in China, der Verfall von Rohstoffpreisen und eine immer stärker werdende US-Währung setzen den Schwellenländern zu. Seit 2016 ist das Vertrauen der Investoren in diese Märkte wieder zurückgekehrt. Trotz des Wahl-Sieges von Donald Trump und die Angst vor einer US-Politik des Protektionismus entwickeln sich die Schwellenländer besser als die Industrienationen.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2016/10/Fotolia_117871386_L-890x390.jpg
Paul Severin am 20. Oktober 2016

„Das Vertrauen in die Schwellenländer kehrt zurück“

© Fotolia.de

ESPA STOCK GLOBAL EMERGING MARKETS: 3 Fragen an Gabriela Tinti, Senior Fondsmanagerin

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2016/08/Fotolia_60131365_M-890x390.jpg
Paul Severin am 16. August 2016

Schwellenländeranleihen: „Verantwortung und Wachstum sind kein Widerspruch“

© Fotolia.de

Der globale, nachhaltig ausgerichtete Unternehmens-Schwellenländer-Anleihenfonds ERSTE RESPONSIBLE BOND EMERGING CORPORATE hat das Anlagevolumen von 100 Millionen Euro deutlich überschritten. Ein passender Anlass, um eine Zwischenbilanz des Fonds zu ziehen. Christian Schön, Mitglied der Geschäftsführung der Erste Asset Management, erklärt, welche Rolle nachhaltige Investments in Schwellenländern spielen, insbesondere im Segment Unternehmensanleihen.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2016/07/iStock_76142303_XLARGE_Kuala-Lumpur-890x390.jpg
Paul Severin am 21. Juli 2016

Das Comeback der Schwellenländer

© iStock.com

Interview mit Christian Gaier, Senior Fondsmanager für Staatsanleihen von Schwellenländern

Aktien- und Anleihenfonds der Schwellenländer waren in den vergangenen Jahren von den globalen Unsicherheiten besonders betroffen. Kriege und Konfliktherde in der Region, die stark gefallenen Rohstoffpreise, insbesondere Ölpreis, und die Ängste vor einer Zinswende in den USA, veranlassten viele Investoren ihr Kapital abzuziehen und in sichereren Häfen zu „parken“. Nun mehren sich die Anzeichen, dass die Investoren zurückkehren.

Weiterlesen

https://blog.de.erste-am.com/wp-content/uploads/sites/9/2015/06/Fotolia_73193857_L-890x390.jpg
Sevda Sarp am 05. Juni 2015

Könnte das Ergebnis türkischer Parlamentswahlen zu erhöhter Volatilität führen?

Quelle: Fotolia

Die am Sonntag bevorstehenden Parlamentswahlen in der Türkei könnten Erdogans Pläne für eine Änderung der Verfassung verhindern. Bei einer neuen Zusammensetzung der Regierung ist ein Wechsel der politischen Führung im Finanz- und Wirtschaftsministerium nicht auszuschließen. In der Folge sind Unsicherheiten und eine erhöhte Volatilität für die türkische Lira sowie die Istanbuler Börse möglich.
Weiterlesen

Blog per E-Mail abonnieren