Positiver Wochenstart – Update aus der Investment Division

Positiver Wochenstart – Update aus der Investment Division
Positiver Wochenstart – Update aus der Investment Division
(c) unsplash
Beitrag teilen:

Was ist seit gestern passiert?

Der Start in die Woche verlief positiv. Allerdings hatten große Märkte wie USA und UK am Montag einen Feiertag. Aktienmärkte in Kontinentaleuropa entwickelten sich deutlich positiv.

Auch Asien ist heute Morgen wieder im Plus. Hong Kong stabilisierte sich trotz Spannungen mit China und wiederaufflammenden Protesten am Montag und liegt heute ebenfalls stark im positiven Bereich. Der Ölpreis stieg weiter an, die Sorte WTI mit Lieferung Juli 2020 liegt bereits wieder bei 34,4 USD.

Kreditsichere Staatsanleihen gaben etwas nach. Die Feinunze Gold handelt bei 1731 USD. Der Euro liegt weiter in der Range der letzten Tage bei 1,09 USD.

Was wird uns weiterhin beschäftigen?

Back to School – der hintere Teil des Alphabets. Nicht nur unsere Jungschwäne dürfen wieder teilweise ausrücken und die Schulbank drücken. Global befinden wir uns in der Phase der Wiedereröffnung in fast allen Teilen unseres Lebens.

Dabei wird, um die Art der erwarteten wirtschaftlichen Erholung zu beschreiben, eine steigende Anzahl an Buchstaben und noch mehr strapaziert. V, U, W, Z, L und ja Swoosh. Die Financial Times liefert heute eine anschauliche Zusammenfassung möglicher Verläufe. Die Bank of America hat in den vergangenen Tagen eine Umfrage unter Fondsmanagern zum hinteren Teil des Alphabets gemacht. Nur einer von 10 ist von dem optimistischen V-Szenario überzeugt.

Eine Mehrheit ist somit weniger optimistisch. Die überwiegende Mehrheit kann aber bekanntlich am Markt nicht richtig liegen. Teile des Marktes, vor allem Aktien aus dem Qualitäts- und Wachstumssegment vollziehen gerade ein beeindruckendes V. Damit ist es wieder wichtig geworden sich selektiv und aktiv zu positionieren.

 

Wichtige rechtliche Hinweise:
Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Entwicklungen.

DOSSIER

REAGIEREN SIE AUF DEN ARTIKEL

WICHTIGE RECHTLICHE HINWEISE

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt. Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.