Mischfonds: Die aktuelle Anlagestrategie

Mischfonds: Die aktuelle Anlagestrategie
Mischfonds: Die aktuelle Anlagestrategie
Beitrag teilen:

Nach der teilweisen Lockerung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind alle Augen auf die wirtschaftliche Situation in den jeweiligen Ländern gerichtet. Ob die Maßnahmen der Regierungen und der Zentralbanken greifen – das sind weiterhin die bestimmenden Fragen für die Kapitalmärkte.

Die Anlagestrategie der YOU INVEST- Mischfonds steht nach wie vor im Zeichen der Pandemie und den Maßnahmen zur Bekämpfung und Eindämmung der Folgeschäden.

US-Forderung nach Negativzinsen

So hat US-Präsident Trump die Zentralbank dazu aufgefordert dem Beispiel anderer Länder zu folgen und negative Leitzinsen einzuführen. Vertreter der Notenbank haben das in ihren Statements auf später verschoben. Es wird derzeit nicht als notwendig erachtet.

Andere Stützungsmaßnahmen wie der Ankauf von Unternehmensanleihen über Exchange Traded Funds (ETF) werden seit dieser Woche durchgeführt. Die tatsächlichen Konjunkturzahlen zeigen langsam das wahre Ausmaß der wirtschaftlichen Auswirkungen der Lock-Downs. Die Märkte reagieren darauf aber sehr verhalten.

Aktien bleiben in der Favoriten-Rolle

In den YOU INVEST Portfolios bleiben wir weiterhin an den Aktienmärkten zu etwa 75 Prozent der maximalen Quoten investiert. Die USA bilden nach wie vor einen Hauptteil des Aktienteils. Innerhalb der Sektoren haben wir den Gesundheitssektor etwas abgebaut.

Er ist schon gut gelaufen. Weiter optimistisch sind wir für die meist defensiven Konsumwerte und  Technologieaktien. Zu einem geringen Ausmaß beigemischt werden Energieaktien.

Quelle: Erste Asset Management

Anleihen: High Yield-Anleihen attraktiv

Im Anleihebereich haben wir unsere Positionen im Bereich der Unternehmensanleihen in den USA aufgebaut. Wo die Zentralbank Käufe durchführt, werden wir auch weiter einen Teil der Allokation platzieren. Je nach Fonds wurden sowohl die höheren Investment Grade Segmente oder auch High-Yield-Ratingklassen aufgestockt.

Die Aufstockung der hoch verzinsten Anleihen erfolgte zu Lasten von internationalen Staatsanleihen in Fremdwährung. Hier erwarten wir uns vorerst keine Impulse von den Währungen, und die Renditen sind dementsprechend niedrig.

Unverändert halten wir unsere Positionen bei den Schwellenländern und auch bei den US-Staatsanleihen, wo wir das Währungsrisiko absichern. US-Staatsanleihen bleiben weiterhin ein diversifizierendes, sicherheitsorientiertes Element in unserer Strategie.

Quelle: Erste Asset Management

Nullzinspolitik treibt Goldpreis

Der Goldpreis sollte von der wahrscheinlich noch lange anhaltenden Nullzinsphase Unterstützung bekommen und im Falle eines erneuten Anstiegs der Corona Infektionsraten zumindest einen stabilisierenden Faktor bilden. Hier bleiben wir mit etwa 2,5 Prozent investiert.

Die Stärken von YOU INVEST Fonds

Flexible Lösungen, professionelles Management und hohe Transparenz: Das ist YOU INVEST. Erste Bank und Sparkassen bieten in Kooperation mit der Erste Asset Management ein aktiv gemanagtes Veranlagungskonzept für alle Kunden, die sich nicht selbst um Ihre Veranlagung kümmern wollen, aber hohen Wert auf Flexibilität und Transparenz legen.

Der variable Einsatz unterschiedlicher Anlageklassen ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer langfristigen Veranlagung. Jede Anlageklasse hat unterschiedliche Ertragschancen, aber auch unterschiedliche Verlustrisiken.

Um eine optimales Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag herzustellen, wird das veranlagte Kapital über viele verschiedene Anlageklassen wie z.B. Gelder, Anleihen, Aktien oder Alternative Investments breit gestreut. Zusätzlich wird auch in unterschiedliche Regionen und verschiedene Währungen veranlagt.

Die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen erfolgt nach den spezifischen Risikovorgaben für den jeweiligen YOU INVEST-Fonds, in Verbindung mit der Abhängigkeit der Kursentwicklungen der einzelnen Anlageklassen zueinander.

Im Gesamtportfolio ist die Risiko-/Ertragserwartung umso besser, je niedriger die Abhängigkeit der einzelnen Anlageklassen zueinander ist. Negative Entwicklungen einzelner Anlageklassen können durch die positive Entwicklung anderer im Portfoliokontext abgefedert werden.

Unser Dossier zum Thema Coronavirus: https://blog.de.erste-am.com/dossier/coronavirus/

Warnhinweis:

Der YOU INVEST active, advanced, balanced, progressive, solid und RESPONSIBLE balanced kann zu wesentlichen Teilen in Anteile an Investmentfonds (OGAW, OGA) iSd § 71 InvFG 2011 investieren.

Wichtige rechtliche Hinweise:
Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Entwicklungen.

REAGIEREN SIE AUF DEN ARTIKEL

Kommentar hinterlassen Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

WICHTIGE RECHTLICHE HINWEISE

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt. Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.