BEITRÄGE DES AUTORS

Österreichischer Aktienmarkt 2018: Seitwärtsbewegung mit Luft nach oben
Österreichischer Aktienmarkt 2018: Seitwärtsbewegung mit Luft nach oben
(c) Akos Stiller, Quelle: Wiener Börse

Österreichischer Aktienmarkt 2018: Seitwärtsbewegung mit Luft nach oben

In den vergangenen drei Jahren (2015-2017) legte der ATX, Österreichs wichtigster Aktienindex, mehr als 16% jährlich zu. Damit war die Wiener Börse in diesem Zeitraum der europäische Aktienmarkt mit der besten Performance (bzw. zweitbesten, wenn Osteuropa einbezogen wird).

Zinssatzängste an den Aktienmärkten übertrieben
Zinssatzängste an den Aktienmärkten übertrieben
© Fotolia.de

Zinssatzängste an den Aktienmärkten übertrieben

Die Angst vor steigenden Zinsen geht um. War die jüngste Korrektur bei Aktien weltweit nur eine Delle, verstärkt durch technische Faktoren im Zusammenhang mit dem Handel von Produkten mit einer höheren Schwankungsbreite (Volatilität)? Oder war es etwas Ernsteres – ein Regimewechsel, der das Ende des Bullenmarktes signalisiert, wie viele befürchten?

Globale Aktienmärkte: Grund zur Sorge?
Globale Aktienmärkte: Grund zur Sorge?
(c) iStock

Globale Aktienmärkte: Grund zur Sorge?

Die Wahrscheinlichkeit, dass die globalen Aktienmärkte noch einen Schub nach oben vollziehen, ist deutlich größer als jene einer bevorstehenden Korrektur. Allerdings gibt es beim Kauf von Aktien – im Gegensatz zu jenem von Staubsaugern, wie es heißt – keine Garantien. Für den Fall eines sich abkühlenden Gewinn-Momentums oder zum Beispiel der Verschlechterung des makroökonomischen Hintergrunds kann eine Periode der Seitwärtsentwicklung oder Korrektur an den Aktienmärkten nicht ausgeschlossen werden.